ZÖGERN SIE NICHT LÄNGER!

IM KANTON FREIBURG VERTRAUEN BEREITS ÜBER 2‘000 PERSONEN DEM SERVICE CHECK.

SERVICE CHECK vereinfacht das Verhältnis Arbeitgeber / Arbeitnehmer für alle Arbeiten im Bereich der persönlichen Dienstleistungen: Hausarbeit, Kinderbetreuung, gelegentliche Gartenarbeit, Lernhilfe usw.

SERVICE CHECK vereinfacht das Verhältnis Arbeitgeber / Arbeitnehmer für alle Arbeiten im Bereich der persönlichen Dienstleistungen: Hausarbeit, Kinderbetreuung, gelegentliche Gartenarbeit, Lernhilfe usw.

Die Arbeitgeber zahlen ihre angestellten Personen wie gewohnt. SERVICE CHECK übernimmt alle administrativen Aufgaben bezüglich der Sozialversicherungen der Arbeitnehmer (AHV/IV/ALV/EO, Unfallversicherung und Quellensteuern). Kurz, es handelt sich um ein einfaches und wirksames Modell.

SERVICE CHECK ist ein unabhängiger, nicht gewinnorientierter, gemeinnütziger Verein.

SERVICE CHECK enthebt die Arbeitgeber und Arbeitnehmer nicht von ihren Pflichten. So etwa müssen die Arbeitnehmer ihre Einkünfte den Steuerbehörden deklarieren und gegebenenfalls ihre Aufenthaltspapiere in Ordnung bringen.

Die Vorteile für Arbeitgeber:

Sie haben Ihre Pflichten erfüllt, was die grundlegende Sozialversicherungsdeckung Ihrer angestellten Person betrifft.

Bei Problemen, wie etwa einem Arbeitsunfall in Ihrem Haushalt, sind die nötigen Versicherungen vorhanden.

Sie gewinnen Zeit: SERVICE CHECK erledigt alle administrativen Aufgaben.

Die Vorteile für Arbeitnehmer:

Sie stehen im Genuss einer grundlegenden Sozialversicherungsdeckung (AHV/IV/ALV/EO). Sie sind gegen Berufsunfälle versichert (UVG).

Auf alle Fälle ein klares Arbeitsverhältnis

 

 

Wie funktionierts?

Registrierung

PAPIER CHECK
Der Arbeitgeber füllt das Beitrittsformular aus und sendet dieses mit den notwendigen Beilagen an den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! CHECK.

SERVICE CHECK ONLINE
- Der Arbeitgeber eröffnet sein Konto online.
- Wenn Sie bereits ein Konto haben und auf die online Version wechseln möchten, aktivieren Sie Ihr Konto über den Link und Aktivierungscode den wir Ihnen zugestellt haben. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sie uns wenn Sie nicht mehr über diese Angaben verfügen.

Deklarieren

Der Arbeitgeber meldet monatlich :

- Die geleisteten Arbeitsstunden pro Tag
- Den allfälligen Quellensteuerabzug
- Der an den Arbeitnehmer bezahlten Nettolohn
- Wenn kein Lohn bezahlt wurde, den Grund

In der online Version werden die Beträge automatisch berechnet.

 
 

Zahlen

Der SERVICE CHECK stellt dem Arbeitgeber eine Akontorechnung mit den geschätzen Sozialversicherungsbeiträgen für sechs Monate zu. Zu diesem Betrag kommen zusätzlich die Verwaltungskosten des Service Check (5% des Bruttogehalts) sowie die einmalige Beitrittsgebühr von CHF 50.00 hinzu. Alle sechs Monate erfolgt eine Abrechnung und eine neue Akontorechnung welche jeweils im Voraus zu bezahlen ist um die laufenden Kosten des Semesters zu decken.

Der Arbeitgeber zahlt dem Arbeitnehmer den Nettolohn. Per Monatsende sendet der Arbeitgeber den Check an SERVICE CHECK, welcher sich um sämtliche Formalitäten rund um die Sozialversicherungsbeiträgen kümmert.

 

OnlineRechner

Sie können aufgrund Ihrer Angaben die geschätzten Kosten berechnen.

Beispiel: 22.10.1973 / Bitte, Jahr mit 4 Ziffern angeben!
Falls Sie einen Monatslohn bezahlen wollen, geben Sie bitte den Betrag an, den Sie pro Monat cash bezahlen wollen.
Falls Sie einen Stundenlohn bezahlen wollen, geben Sie bitte den Betrag an, den Sie pro Stunde cash bezahlen wollen.

Naturallohn
Ein Naturallohn ist anzugeben und zu deklarieren, wenn die oder der Angestellte beim Arbeitgeber isst und/oder übernachtet.
1 Frühstück CHF 3.50, 1 Mittagessen CHF 10.00, 1 Abendessen CHF 8.00, 1 Übernachtung CHF 11.50. Diese Beträge sind vom Bund festgelegt und variieren nicht.
Ausländer, die keine C-Bewilligung besitzen sind im Prinzip der Quellensteuer unterstellt.
Die befristeten Arbeitsverträge von 3 Monaten oder weniger unterliegen nicht der BVG.